There are places I remember – 2016

There are places I remember
Art exchange between Bremen/Germany and Durban/South Africa

16. Juni - 29. Juli 2016

Jürgen Amthor, Achim Bertenburg, Mechtild Böger, Marion Bösen, Eugenia Gortchakova, Marikke Heinz-Hoek, Bogdan Hoffmann, Patricia Lambertus, M. Emre Meydan, Edeltraut Rath, Martin Voßwinkel

Eröffnung: Mittwoch, den 15. Juni 2016, um 18 Uhr

Durban Art Gallery
2nd Floor City Hall, Anton Lembede Street, Durban 4000

Öffnungszeiten:
Mo - Sa: 08:30 – 16 Uhr u. So: 11 – 16 Uhr


 
moving squares

moving squares

19. September - 09. Oktober 2015

Eröffnung: Samstag, den 19. September 2015, um 18 Uhr

Einführende Worte: Dr. Rainer Beßling

Galerie 149
Bürgerm.-Smidt-Straße 149, 27568 Bremerhaven

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 13 - 18 Uhr


 
Lichtnetz 2011 7

Form und das Undarstellbare
33. Symposium

12. - 18. September 2015

in Radziejowice,
Polen

Im Januar des kommenden Jahres wird dazu eine Ausstellung in der Galerie XXI in Warschau gezeigt.


 
Leuchtkasten

IN PROGRESS
neue Medien und Konkrete Kunst

05. September - 18. Oktober 2015

Serena Amrein, Fabian Gatermann, Rainer Kohlberger, Manfred Mohr, Vera Molnar, Nadine Poulain, Erwin Steller, Martin Vosswinkel, Susanne Werdin, Anna Werkmeister

Eröffnung: Freitag, den 04. September um 19 Uhr

Grußwort: Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt
Einführung: Susanne Knorr, Kuratorin der Kunstmuseen Erfurt

FORUM KONKRETE KUNST ERFURT in der Peterskirche,
Petersberg, 99084 Erfurt

Öffnungszeiten
Mi - So: 11 - 18 Uhr

Führungen
20. 9., 4. 10., 18. 10. jeweils um 11 Uhr


 
Cover - Dialoge des Konkreten

MARTIN VOSSWINKEL
Dialoge des Konkreten

Erschienen: Februar 2014 - Kerber Verlag

Anhand zahlreicher Abbildungen zeigt der Katalog einen Querschnitt meiner Arbeiten der letzten 8 Jahre aus den Bereichen Malerei, Installation und Fotografie.

120 Seiten im Hardcover mit Texten von:
Dr. Rainer Beßling, Kulturjournalist,
Barbara Leicht M.A., Kuratorin des Kunstmuseums Erlangen und
Dr. Christine Vogt, Direktorin der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen.

Vorschautext

Wahrnehmung und die Komposition von Farbelementen stehen im Zentrum von Martin Vosswinkels Werk. Anhand zahlreicher Bilder dokumentiert dieser Katalog seine Vorliebe zur Malerei,die sich als übergreifendes Element in verschiedenen Medien wie Installation, Performance und Fotografie manifestiert und in neuen Werkgruppen zur Geltung gebracht wird. "Lichtspeicher", "Farbmühlen" oder "Gates" nennt er seine Werke. Ungewöhnlich ist die Auswahl der Trägermaterialien: Glasfasergewebe und Acrylglas dienen ihm als Bildträger. Bewusst im Kontext der konkreten Kunst geschaffen, aber souverän die alten Grundsätze in neue Dialoge und Fragestellungen überleitend, erzeugt Vosswinkel eine reiche Variation an "urbanen Farbfeldern" und "Sehstücken", die durch die Verknüpfung mit dem Raum einen neuen Beitrag zur Erweiterung konkreter Kunst leisten.


 
weiter